CAS Philosophie

Icon

Zertifikatskurs Philosophie für Fachleute aus Medizin und Psychotherapie | Advanced Studies der Universität Basel

Leer ist die Rede jenes Philosophen, die nicht irgendeine Leidenschaft des Menschen heilt. Wie nämlich eine Medizin nichts nützt, die nicht die Krankheiten aus dem Körper vertreibt, so nützt auch eine Philosophie nichts, die nicht die Leidenschaften aus der Seele vertreibt.
Epikur

Der CAS Philosophie ist ein berufsbegleitender Lehrgang, der von der Weiterbildung der Universität Basel angeboten wird und mit einem Certificate of Advanced Studies (CAS) abgeschlossen wird. Der auf drei Module (drei Semester) angelegte Kurs richtet sich an praktizierende Ärzte, Psychiater, Psychotherapeuten und Psychoanalytiker sowie weitere Interessierte und verfolgt das Ziel, mit  der philosophischen Sicht auf Themen bekannt zu machen, die für das tägliche ärztliche und therapeutische Handeln relevant sind.

Neue Kursstruktur – Besuch von Einzelmodulen

Ab sofort können die einzelnen Module und der Grundkurs frei und in beliebiger Reihenfolge kombiniert werden. Wer ein Zertifikat anstrebt, ist nunmehr lediglich verpflichtet, die entsprechenden Leistungen zu erbringen (1 Grundkurs, 2 Module, eine schriftliche Abschlussarbeit), es ist nun nicht mehr vorgeschrieben, in welcher Reihenfolge das geschehen soll.

Damit kommen wir dem vielfachen Wunsch einer Flexibilisierung der Angebotsstruktur entgegen. Viele Berufstätige haben sich in der Vergangenheit für einzelne Kurse des CAS Philosophie interessiert, wollten sich aber – aus zeitlichen oder finanziellen Gründen – nicht länger als ein Semester verpflichten. Mit der neuen Kurs-Struktur ist es nun möglich, das eine oder andere Modul zu besuchen und sich gegebenenfalls auch erst nachträglich für einen Zertifikatsabschluss zu entscheiden.

Aktuell: Winterpause

Nun ist es beschlossen: Der CAS Philosophie geht in eine Winterpause! Grund dafür ist das neue Reglement der Uni Weiterbildung, das in die bisherige Kursstruktur implementiert werden muss. Dieses sieht vor, dass alle Weiterbildungskurse zukünftig direkt der Fakultät unterstellt sind. Wir nehmen also unser Schiffchen für eine Weile aus dem Wasser und revidieren es über die Wintermonate. Inhaltlich wird sich nicht sehr viel ändern. Selbstverständlich werden die bisher erbrachten Leistungen in der neuen reformierten Fassung des Kurses anerkannt und berücksichtigt.

Der nächste Grundkurs beginnt voraussichtlich März 2017. Wir werden Sie jedenfalls über den Stand der Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

 

Die Trägerschaft

Prof. Dr. Emil Angehrn
Prof. Dr. Joachim Küchenhoff
Dr. Andreas Cremonini (Studienleiter)